Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


guests:geraffelfunkyclub

Let the Waves wiggle!!

Notwendige Schritte:

  1. Lernen
  2. Amateurfunkpruefung bei der BNetzA
  3. Amateurfunkzeugniss
  4. Rufzeichen beantragen
  5. Funken

Grundlegenge Idee:

Im Jedermannfunk z.B. CB-Funk ist das Gerät zertifiziert und begrenzt in Leistung/Antennen/Frequenzen. Im Amateurfunk wird die Person zertifiziert und darf daher im Experimentierfunk selbst die Geräte erstellen und betreiben nach geltenden Verodnungen.

Regularien

International Telecommunication Union (ITU) legt die Radio Regulations fest siehe: https://www.itu.int/pub/R-REG-RR-2020

Die CEPT stimmt diese weiter ab für Europa https://www.cept.org/

Die „Vollzugsverordnung für den Funkdienst“ (VO Funk) setzt die Radio Regulations in Deutschland um (z.B. Welcher Dienst auf welchem Band etc.)

Und zuletzt wird der Amateurfunk in der AmateurFunkverordnung (AFuV) geregelt. siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/afuv_2005/AFuV.pdf

Weitere Übersicht hier http://www.funken-lernen.de/cmsms/uploads/fernkurs/Gesetze%20Kapitel%2001%20VO%20Funk.pdf und hier https://www.darc.de/der-club/referate/emv/gesetze-und-verordnungen-itu-radio-regulations/

Bücher

Amateurfunk-Lehrgang für das Amateurfunkzeugnis Klasse E ISBN: 978-3-88180-364-9

Link direkt zum DARC Verlag https://darcverlag.de/Amateurfunklehrgang-Technik-fuer-das-Amateurfunkzeugnis-Klasse-E

Amateurfunk-Lehrgang Betriebstechnik ISBN: 978-3-8180-389-2

Link direkt zum DARC Verlag https://darcverlag.de/Amateurfunklehrgang-Betriebstechnik-und-Vorschriften

Lernhilfen

Prüfungsfragen

guests/geraffelfunkyclub.txt · Zuletzt geändert: 2021/07/31 13:40 von xoryouyou